Das Newsarchiv

Gründervater und erster Vorsitzender Rolf Watty verstorben
24.09.2020

Der Bürgerbusverein trauert um seinen Gründervater und ersten Vorsitzenden

Rolf Watty,

der am Donnerstag, 24.09.2020 im Alter von 85 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

Unsere Anteilnahme gehört den Angehörigen.

Ausflug ins Mittelrheintal
André G. Saar / Sven-Oliver Nerlich   |   28.08.2019

Nachdem im September 2007 im Stadtmarketing-Arbeitskreis Kultur und Gesellschaft die Idee, auch in Heiligenhaus eine Bürgerbuslinie aufzubauen, vom heutigen Bürgerbusvereinsvorsitzenden Rolf Watty vorgestellt wurde, konnten nach zeitaufwändiger Vorarbeit im Jahr 2009 die ersten konkreten Abstimmungsgespräche mit den Bürgervereinen, der Stadtverwaltung und der Politik durchgeführt werden. Dies war ein Meilenstein in der Entwicklung des Heiligenhauser Bürgerbusses, der dann am 05. November 2012 endlich zur ersten Linienfahrt starten konnte.

Diesen Meilenstein nahm der Bürgerbusverein nun zum Anlass, 10 Jahre danach seine ehrenamtlich Aktiven mit ihren Partnern zu einem außergewöhnlichen Tagesausflug einzuladen, der am vergangenen Mittwoch (28. August 2019) stattfand.

Los ging es um 8:00 Uhr mit dem Breiden-Bus und 29 gut gelaunten Mitfahrenden Richtung Rüdesheim zum dortigen Niederwalddenkmal. Zwischendurch gab es noch eine Pause mit erfrischenden Kaltgetränken und leckerem Imbiss vom Stadtmarketing-Mitglied Werner Meuersmorp.

Nach der Besichtigung des Denkmals und dem Genuss der herrlichen Aussicht auf das Mittelrheintal ging es mit der Seilbahn bergab in die Innenstadt von Rüdesheim auf einen Schoppen Wein, bis um 14:15 Uhr das Schiff „Asbach“ (!) der Köln-Düsseldorfer-Linie bestiegen wurde, um vom Sonnendeck aus die tolle Landschaft bis Koblenz zu genießen, wo schon der Bus für die Rückfahrt nach Heiligenhaus wartete.

Insgesamt ein toller, sonniger und dem Anlass angemessener Ausflug, der vom Bürgerbusvereinsmitglied Dietrich Klützke optimal organisiert wurde.

Weihnachtsausflug historische Straßenbahn Düsseldorf
Sven-Oliver Nerlich   |   01.12.2018

Am Samstag, 01.12.2018 hat der Bürgerbusverein Heiligenhaus mit seinen Mitgliedern bzw. Vereinsangehörigen und Lebenspartnern einen Ausflug nach Düsseldorf unternommen. In hervorragender Weise organisiert durch Dietrich Klützke ging es am Nachmittag zunächst mit einer historischen Straßenbahn der Rheinbahn auf ausführliche Stadtrundfahrt durch Düsseldorf. Nach einem anschließend schönen Bummel über den Düsseldorfer Weihnachtsmarkt war der abschließende Programmpunkt am Abend ein leckeres Essen im Gasthaus der Brauerei 'Zum Schlüssel' in der Düsseldorf Altstadt. Hier konnte man sich bei dem ein oder anderen Alt-Bier unterhalten und dabei auch neue Fahrer bzw. Fahranwärter näher kennen lernen. Insgesamt war es ein gelungener Nachmittag und Abend, den man über nachfolgende Fotos noch einmal Revue passieren lassen kann.

Wir bedanken uns bei der Rheinbahn für die Stadtrundfahrt mit der historischen Straßenbahn!

Ausflug Hafen Duisburg - 5 Jahre Bürgerbus
Sven-Oliver Nerlich   |   14.10.2017

Am Samstag Nachmittag, 14.10.2017, ist der Bürgerbusverein mit seinen Fahrern, Fahrdienstleitern und allen weiteren Aktiven sowie Angehörigen zu einem Halbtagesausflug in den Duisburger Hafen anlässlich des fünfjährigen Bestehens gestartet. So wurde dort eine große Hafenrundfahrt im größten Binnenhafen Europas bzw. (je nach Betrachtungsweise) der Welt unternommen. Anschließend wurde im Innenhafen zu Abend gegessen.
Während des gesamten Ausfluges konnten die Vereinsangehörigen die Gelegenheit nutzen, die Gemeinschaft weiter zu stärken und sich untereinander über interessante Themen auszutauschen. Nach einem tollen und erlebnisreichen Tag kehrte man abends gut gelaunt nach Heiligenhaus zurück.

Bürgerbusfahrer Heinz Barthel verstorben
27.07.2017

Der Bürgerbusverein trauert um seinen Fahrer

Heinz Barthel,

der am Donnerstag, 27.07.2017 verstorben ist.
Unsere Anteilnahme gehört den Angehörigen.

Fest, Spätsommer 2016, Grillen, Fliegen
Sven-Oliver Nerlich   |   05.09.2016

Am 5. September 2016 hat der Bürgerbusverein für seine Fahrerinnen und Fahrer ein (Spät-) Sommerfest ausgerichtet. Ort der Veranstaltung war der Heiligenhauser Flugplatz Meiersberg. Und wie es sich für einen solchen Veranstaltungsort gehört, wurde nicht nur gegrillt bzw. gegessen, getrunken sowie geklönt, sondern es konnte auch geflogen werden. Wer also Lust und Mut hatte, unser schönes niederbergisches Land aus einer einmotorigen Propeller-Maschine von oben zu betrachten, hat die sicherlich in dieser Form nicht allzu oft wiederkehrende Gelegenheit genutzt. Insgesamt wurden an diesem Tage aber vor allem wieder „Verbindungen geschaffen“ und intensiviert, was nicht zuletzt durch das Überlassen des Geländes für diese Feierlichkeit sowie das Anbieten der Rundflüge ermöglicht wurde. Ein herzliches Dankeschön daher an den Sportflug Niederberg e. V. nochmals auch auf diesem Wege.

20 Jahre Bürgerbus Langenberg
Andreas Piorek   |   16.04.2016

Im April 1996 fand sich in Langenberg eine Gruppe aktiver Bürger und gründete dort einen der ersten Bürgerbusvereine in Nordrhein-Westfalen. Was dort anfangs nicht einmal in den kühnsten Träumen vorstellbar war, entwickelte sich zu einem Erfolgsmodell mit weit mehr als 600.000 Fahrgästen und somit zu dem fahrgastintensivsten Bürgerbus in unserem Land.

Dieser Erfolg wurde nun zum 20-jährigen Bestehen mit einem bunten Festprogramm am Samstag, den 16.04.2016, im Bürgerhaus Langenberg gefeiert.

Zu den geladenen Gästen zählten, neben den zahlreichen Mitgliedern, den Fahrerinnen und Fahrern, Honoratioren und Ehrengästen auch Abordnungen der mit dem Langenberger Bürgerbusverein freundschaftlich verbundenen Bürgerbusvereinen aus Nah und Fern.

Für unseren Bürgerbusverein nahmen daran teil:
Andre Saar, Klaus Biehler und Günter Cramer sowie die Fahrer/-innen Sabrina Bönnemann, Ursula Forstreuter, Joachim Gottwald, Andreas Piorek und Siegfried Wolf.

Nach einer Führung durch die historische Altstadt für uns und den anderen Abordnungen konnten wir ein dreistündiges Programm im großen Festsaal des Bürgerhauses genießen.

Bürgerbusfahrer und Fahrzeugwart Karl-Heinz Bonk verstorben
22.01.2016

Der Bürgerbusverein trauert um seinen Fahrer und Fahrzeugwart

Karl-Heinz Bonk,

der am Freitag, 22.01.2016, leider seinen Kampf verloren hat.
Unsere Anteilnahme gehört den Angehörigen.

Fahrertreffen und Weihnachtsfeier Dezember 2015
14.12.2015

Auch in der Adventszeit im Dezember findet die monatliche Fahrerbesprechung statt. Der Termin hierfür war in diesem Jahr der Montag, 14.12.2015, an dem die Fahrdienste für den Monat Februar 2016 geplant wurden.

Das Besondere an der Dezember-Fahrerbesprechung ist jedoch die anschließende Weihnachtsfeier mit Partnern, bei der im festlichen Rahmen nette Gespräche geführt werden können. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, so dass jeder ein Essen nach seinem Geschmack genießen kann.

Bürgerbusverein feiert Weihnachten
15.12.2014

Wie auch schon im Vorjahr folgte dem diesjährigen Dezember-Fahrertreffen am 15.12.2014 im Anschluss die Weihnachtsfeier unseres Bürgerbusvereins. Neben der Erstellung des Fahrdienstplans für den Monat Februar 2015 wurden an diesem Abend zunächst noch verschiedene Punkte für den möglichst reibungslosen Linienbetrieb besprochen. Anschließend konnte man endlich zum feierlichen Teil übergehen: so beschenkten sich die Fahrerinnen und Fahrer bzw. Vereinsangehörigen in Form einer "Wichtelaktion" gegenseitig, ehe ein leckeres Abendessen zur Stärkung gereicht wurde, um für einen netten Plausch zum Thema Bürgerbus und natürlich auch darüber hinaus gewappnet zu sein.

Info-Veranstaltung in der Wassermangel
15.12.2014

Am Samstag, 16.08.2014 hat sich der Bürgerbus den Anwohnern des Ortsteils Wassermangel vorgestellt. Trotz wahrlich schauerlichen Wetters – im Sommermonat August erwartet man doch eher Sonnenschein und höhere Temperaturen – haben etliche Interessierte den Weg zu der Veranstaltung gefunden, die auf eine große Anzahl Vereinsverantwortlicher sowie aktiver Fahrer gestoßen sind. So konnte in einem netten Gespräch bei Kaffee und Kuchen die ein oder andere Frage zum Bürgerbus geklärt werden – aber auch ein Plausch zu anderem Themen war möglich. Die Veranstaltung hat sicherlich dazu beigetragen, dass sich der Bekanntheitsgrad des Bürgerbusses auch in der Wassermangel weiter erhöht hat und die Anwohner diesen in ihre (Fahr-) Planung mit einbeziehen.